Kunstraum PING.PONG

Zeiten:
26.5.-3.7.2016
Mo-Fr 16:00-20:00
Sa-So 11:00-20:00

Eröffnung:
24.6. 20:00

Ort:
Kunstraum PING.PONG
Helmholtzstraße 1, Ecke Endersstraße
04177 Leipzig
pingpong-leipzig.de

KünstlerInnen:
Marcel Noack, Sandra Schubert

Kunstraum PING.PONG

PRORA - Diskurse

In den 1930er Jahren entstand unter der Regierung der deutschen Nationalsozialisten der Kraft durch Freude Bau in Prora auf der Insel Rügen. Das Bauwerk erstreckt sich über 4 Kilometer entlang der Ostseeküste und sollte die größte Ferienanlage der Welt werden. Stattdessen wurde das Gelände vierzig Jahre als Kaserne der Nationalen Volksarmee der DDR genutzt.
PRORA - Diskurse ist der Beginn einer mehrteiligen Ausstellungsreihe im Jahr 2016 und selbst Bestandteil des seit 2004 begonnenen Langzeitprojektes der Künstler Noack & Schubert.


Begleitprogramm

Die Fotografin Paula Markert stellt am 29. Juni um 18 Uhr ihre aktuelle Arbeit vor, die sich mit den Orten des NSU beschäftigt.
Am 30.  Juni um 19 Uhr gibt es ein Künstlergespräch mit Noack und Schubert. Dr. Oliver Decker stellt sein neues Buch über den nationalsozialistischen Siedlungsbau in Tröglitz vor.

Für Neuigkeiten aus dem f/stop Büro melde dich bei unserem Newsletter an.