Wettbewerb

f/stop Satellit mzin

Andreas Enrico Grunert, o.T., 2012
Andreas Enrico Grunert, o.T., 2012

Andreas Enrico Grunert: Broken Windows
Mzin – Buchhandlung und Projektraum für Grafik und Kunst
Paul-Gruner-Straße 64

Wir schreiben das Jahr 1969. Der US-amerikanische Psychologe Philip Zimbardo unternimmt einen Feldversuch: Er stellt zwei Autos ähnlichen Typs ohne Nummernschilder und mit geöffneter Motorhaube in der New Yorker Bronx und im kalifornischen Palo Alto ab und schaut zu, was passiert. Die Vandalen in der Bronx sind Vater, Mutter und kleiner Sohn, eine Kleinfamilie, die bereits nach zehn Minuten den in der Bronx verlassenen Wagen erobert und Kühler und Batterie entwendet hat. Nach 24 Stunden ist das Auto komplett ausgeschlachtet, der zufälligen Zerstörung preisgegeben und wird von Kindern als Spielplatz benutzt. Die meisten der erwachsenen Vandalen waren gut gekleidete Weiße.

In Palo Alto schließt ein Fußgänger die Motorhaube, als es anfängt zu regnen. Ansonsten passiert eine Woche lang nichts, bis Zimbardo selbst beginnt mit einem Vorschlaghammer die Scheiben des Autos einzuschlagen. Recht bald schließen sich Passanten an und innerhalb weniger Stunden ist das Auto komplett zerstört und aufs Dach gedreht. Wieder handelt es sich bei den Vandalen vornehmlich um geachtete Weiße.

Dieser Versuch war die Grundlage einer Theorie, die von den amerikanischen Sozialwissenschaftlern J. Q. Wilson und G. Kelling gut ein Jahrzehnt später unter dem Titel Broken Windows veröffentlicht werden sollte.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.mzin.de.


facebookTwitterBlogVimeo

Aktuell

Camera Austria International

Mal wieder sehr lesenswert ist die aktuelle Ausgabe der Camera Austria. Auch gut für die Mittagspause im Büro. Und mit einer wunderbaren f/stop-Anzeige auf dem back cover!


Kann jemand stricken?

Wer von Euch ein Faible für den fachgerechten Umgang mit Wolle und Nadeln hat, sollte sich das hier mal anschauen! London ist ja bekanntlich auch immer eine Reise wert und wann kann man schon im Namen des politischen Protests stricken? Ist zwar nur im Museum, dafür aber „major“.


Die schönsten deutschen Bücher

Falls jemand gerade in Frankfurt auf der Buchmesse unterwegs ist und unseren Katalog noch nicht kennt, kann man sich den dort anschauen. Ist nämlich auf der longlist für die „Schönsten deutschen Bücher“ und am Stand der Stiftung Buchkunst ausgestellt. Kaufen kann man ihn übrigens auch noch!


toi, toi, toi

Andreas Enrico Grunert, beim letzten f/stop mit einer Ausstellung im Mzin dabei, verteidigt gleich bei den Kollegen im KING SIZE seine Meisterschülerarbeit "Bois des Pins". Alle, denen Prüfungssituationen zu aufregend sind, können heute Abend um 19 Uhr zur Ausstellungseröffnung in die Grünewaldstr. 19 gehen und sicherlich auch mit einem Gläschen anstoßen. Wir wünschen jedenfalls viel Spaß und maximalen Erfolg!