f/stop Print

Zeiten:
25.6.–3.7.2016
täglich 11–21:00

Reading Workshop:
25.6. 17:00
27.6.–1.7. 18:00
3.7. 14:00

Ort:
Galerie Dukan, Halle 18 I, Baumwollspinnerei

Künstlerin:
Monica Haller

f/stop Print

Veterans Book Project
Monica Haller, eine amerikanische Künstlerin, hat mit "Riley and his story" ein Buch veröffentlicht, dessen erklärte Absicht es ist, die Erfahrungen und Traumata, die durch die Kriege der Bush-Ära in der amerikanischen Gesellschaft existieren, artikulierbar zu machen. Schon das Cover des Buches ist eine Deklaration: "This is not a book. This is an invitation, a container for unstable images, a model for further action. Riley was a friend in college and later served as a nurse at Abu Ghraib prison. This is a container for Riley's digital pictures and fleeting traumatic memories. Images he could not fully secure or expel and entrusted to me."

Über einen Zeitraum von drei Jahren hat Monica Haller mit Riley Sharbonno Gespräche geführt, die in dem Buch zusammen mit seinen Fotografien aus der Zeit als Soldat im Irak kombiniert werden. Nach seiner Rückkehr in die Heimat hatte Riley Sharbonno die Bilder zum ersten Mal wieder angesehen. Sie zeigen den Alltag des Krieges: Straßenszenen, aus dem Militärkonvoi heraus fotografiert, das Gefängnis von Abu Ghraib, die Wüste, Kameraden, der Alltag im Operationszelt, Verwundete.

Das Modell, das Monica Haller mit ihrem Buch entwirft und das sie seit dessen Veröffentlichung mit einem umfangreicheren Projekt namens "Veterans Book Project" fortgesetzt hat, stellt eine implizite Kritik am klassischen Setting der Reportage dar. Statt einer Person – dem Reporter – der stellvertretend für den Leser in die Welt geschickt wird und stellvertretend für die Personen, die er dabei beobachtet, spricht, entwickelt Monica Haller in ihrer Arbeit ein Setting unterschiedlicher subjektiver Perspektiven, die den anderen zugewandt sind: Statt Arbeitsteilung Kooperation.

f/stop präsentiert Monica Hallers Projekt "Veterans Book Project" in einer Einzelausstellung. Im Rahmen der Öffnungszeiten werden sechs moderierte Reading Workshops mit interessierten Gästen stattfinden.

Monica Haller lebt und arbeitet in Minneapolis. Sie studierte Kunst sowie Friedens- und Konfliktforschung. Das "Veterans Book Project" wurde u. a. im Milwaukee Art Museum, in der Nomas Foundation Rom, auf der 01SJ Biennale in San Jose und im International Center of Photography in New York präsentiert. Für ihre Arbeit wurde sie von der John Simon Guggenheim Memorial Foundation, der Bush Foundation, der McKnight Foundation und der Jerome Foundation ausgezeichnet.

© Monica Haller, Veterans Book Project, Library of 50 books, print on demand, 2009-2014
© Monica Haller, Veterans Book Project, Library of 50 books, print on demand, 2009-2014
© Monica Haller, Veterans Book Project, Library of 50 books, print on demand, 2009-2014
 
Für Neuigkeiten aus dem f/stop Büro melde dich bei unserem Newsletter an.